Das Programm

Die Akteure

Die aktuellen Programm-kommunen


Best - Practice - Beispiele

Rückblicke (EFRE 2000 - 2006)
Ausblick (EFRE 2007 - 2013
)



+ Exkurs Ökologie und Landschaft
+ Exkurs private Projektpartner
+ Dokumente

+ Formular
+ Links, Downloads

Ausblick auf 2013

3
Der erste konkrete Schritt und ...

Projektvorbereitung, Risiken abschätzen

Brachfläche `Ehemalige Schneeberger Metallwaren´, Schneeberg

Ein besonderes, allerdings für industrielle Brachen leider als „klassisch“ zu bezeichnendes Risiko hatte die Stadt Schneeberg zu meistern. Wie sich während laufender Rückbau- und Sanierungsarbeiten herausstellte, ist die Innenstadtbrache entgegen den Erwartungen ein seit mehr als nur einer Industrie-Generation genutzter Industriestandort. Auf die vor 1883 stattgefundene Vornutzung hatten vorab weder „die typischen Indizien“ vor Ort hingewiesen noch lagen eindeutige Hinweise in zugänglichen Unterlagen vor. Das Vorhaben geriet damit trotz der guten Vorbereitung zunächst in Bedrängnis. Auf der 0,2 ha "winzigen" Grundstücksfläche traten weitere Fundamente einer bis dato unbekannten `Korkfabrik´ und im darunterliegenden Untergrund weitere hoch kontaminierte Altlasten zu Tage. In der Folge führte die Bewältigung der „archäologischen“ Schichten zu erneuten Sondierungen, erheblichen Mehrkosten, einer Änderung der Antragslage und am Ende erfolgreichen „Extra-Runden“ zwischen Antragstellerin und zuständigen Stellen.

Das Projekt ist abgeschlossen. Die Fläche wird zukünftig innenstadtnahen Nutzungen zur Verfügung stehen.

Kosten (realisiert): rd. 405.000 EUR EFRE-Mittel / rd. 288.000 EUR Landesmittel / Kommunaler Eigenanteil rd. 117.000 EUR

Fotos:

schneeberg

Schneeberg

schneeberg

Schneeberg

schneeberg

schneeberg

Schneeberg

schneeberg

Schneeberg

schneeberg

schneeberg

schneeberg

schneeberg

schneeberg

schneeberg

zum nächsten Beispiel

zurück